Skip to content
title
Lutsk Kinderträume zum „Tanzolymp“
ACC815F6-E167-4EAD-895F-63EC186452E8
Ultraschallgerät für herzkranke Kinder

Lutsk Kinderträume zum „Tanzolymp“

Ein Aufruf zur Unterstützung: Wir haben einen eindringlichen Brief von Yeva Firuk, einem elfjährigen Mädchen und Mitglied des Ballettstudios „Giselle“ aus Lutsk, Ukraine, erhalten. Sie träumen davon, am internationalen Ballettwettbewerb „Tanzolymp“ in Berlin teilzunehmen. Ihre Geschichte ist ein leuchtendes Beispiel für Hoffnung und Durchhaltevermögen, selbst unter den schwierigsten Bedingungen. Hier ist ihr Brief:

“Hallo liebes Team “Open e.V”!

Meine Name ist Yeva Firuk. Ich bin elf Jahre alt.  Ich tanze Ballett. Das ist mein Hobby seit mehr als 6 Jahren.

Wir sind das Team des Ballettstudio „Giselle“ aus der Stadt Lutsk, Ukraine. Wir träumen davon, am internationalen Ballettwettbewerb „Tanzolymp“ in Berlin teilzunehmen. Trotz des Krieges in der Ukraine glauben wir an die Entwicklung und die Zukunft. Auch jetzt, bei Luftangriffen und Stromausfällen, machen wir weiterhin Ballett.

Ballett ist unsere Leidenschaft, dem wir unsere tägliche Arbeit widmen. Deshalb wollen wir die Ukraine im internationalen Wettbewerb vertreten.

Wir werden sehr dankbar für Ihre Unterstützung!”

Die Zeit drängt, und wir müssen schnell handeln, um diesen jungen, talentierten Tänzerinnen und Tänzern zu helfen, ihren Traum zu verwirklichen. Ihre Unterstützung kann den Unterschied ausmachen – bitte helfen Sie uns, ihnen diese einmalige Chance zu ermöglichen!

Jede Hilfe zählt!!!

Ultraschallgerät für herzkranke Kinder

Aufgrund der gezielten russischen Angriffe auf die ukrainische Infrastruktur ist der Zugang der Patienten zu medizinischen Leistungen in der Ukraine stark eingeschränkt und vielerorts nicht mehr möglich. Die Neugeborene mit Herzfehlern sind besonders stark davon betroffen. Ein Kind, das in der Westukraine mit einem Herzfehler geboren wurde, musste etwa 600 km langen bodengebundenen Transport zurücklegen, um eine spezialisierte kinderherzchirurgische Versorgung zu bekommen. Deswegen bauen die Ärzte der Kinderklinik St. Nikolaus in Lviv (Lemberg) die Kinderherzchirurgie aktiv auf. 

Der Open Verein e.V. möchte die Ärzte in Lviv unterstützen und startet eine Spendenaktion für ein mobiles kardiovaskuläres Ultraschallgerät. Das Gerät wird für die Diagnostik sowohl vor Ort in der Kinderklinik in Lviv als auch bei Einsätzen in den abgelegenen Kinderkrankenhäusern in der Lviv Region eingesetzt.  Um das Gerät anzuschaffen und in die Ukraine zu transportieren, benötigen wir 60 000 Euro.

Helft uns bitte mit, herzkranken Kindern in der Ukraine eine Chance auf ein gesundes Überleben zu ermöglichen.

Advent allein?
Dass muss nicht sein!

Leider müssen viele Kinder, die aus der Ukraine geflohen sind, auch dieses Jahr Advent und Weihnachten ohne zweiten Elternteil, Verwandten und Freunde verbringen.

Gemeinsam mit der Gemeinde der Ukrainischen Katholischen Kirche des byzantinischen Ritus in Neu-Ulm starten wir das Kinderhilfe-Projekt “Advent allein? Das muss nicht sein!”. Ziel ist es, geflüchteten Kindern aus der Ukraine eine aktive Teilnahme an gemeinsamen vorweihnachtlichen Aktivitäten zu ermöglichen.

Wir basteln, spielen und musizieren zusammen. Zusammen mit ehrenamtlichen Helfern bereiten wir uns auf Nikolaustag und gemeinsame Weihnachtsfeier!

Unterstützen Sie unsere Kinderprojekte in Ulm/Neu-Ulm durch ehrenamtliches Engagement und/oder finanzielle Hilfe! Bei Fragen kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatorin vor Ort:
o.hinka@open-verein.de

Kinder von Helden

Wir freuen uns Ihnen heute ein sehr wichtiges Projekt vorstellen zu dürfen. Ziel des Programms ist es, denjenigen zu helfen, deren Leben nie wieder so wird wie vor dem Krieg im Osten der Ukraine. Gemeint sind hier die Kinder, die als Folge der russischen Invasion ihren ein oder beiden Eltern/Erziehungspersonen verloren haben.

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der staatlichen ukrainischen Organisation „Ukrainischer Veteranen Stiftung“ durchgeführt und zielt darauf ab, finanzielle Unterstützung in Form von Mikro-Zuschüssen an diese Kinder zu gewähren. Damit soll ihnen geholfen werden, ihre weitere Existenz und Entwicklung besser meistern zu können. Dazu gehört unter anderem medizinischer Versorgung, psychologische Betreuung sowie rechtliche Hilfe aber auch Bildungs-, Sport-, Kultur- und Freizeitangebote. Darüber hinaus können diese Kinder dadurch auch Wohn- und Haushaltsbedarf, Kleidung oder Gebrauchsgegenstände erhalten.

Mit Ihrer Spende leistet jeder von uns einen Beitrag zur Umsetzung unserer gemeinsamen Aufgabe: Menschliche Tragödien lindern und Solidarität zeigen – über Ländergrenzen hinweg! Jeder Beitrag ist willkommen – unabhängig von seiner Größe. Bitte überlegen Sie nicht lange und spenden Sie jetzt für unsere größte Mission – helfen Sie den betroffen Kindern in der Ukraine mit einer Spende!   Weiterhin möchten wir uns schon jetzt herzlich bei Ihnen für Ihre Großzügigkeit bedanken und hoffen auf Ihre Unterstützung!

Gemeinsam können wir eine realistische Chance auf Friedens schaffen! Nochmal herzlichen Dank!

Am 16. April findet in Berlin Benefiz-Gala “Ballet for Life by Iana Salenko” statt. Der Gewinn aus der Veranstaltung wird für die Unterstützung unseres Projektes verwendet. 

Mehr über die Veranstaltung erfahren Sie hier.

Neonatologie

Zu viele Frühchen, zu wenige Inkubatoren. Wir setzen die notwendige Unterstützung von Früh- und Neugeborenen-Intensivstationen fort!
Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine gibt es immer mehr Frühgeburten. Manche von diesen Kindern werden in Kellern und Schutzbunkern zur Welt gebracht. Um diese Kinder am Leben zu halten, benötigen die Krankenhäuser schnellstmöglich Inkubatoren, in welchen die Neugeborenen künstlich gestärkt werden.
Mit Ihrer Spende sichern Sie den unschuldigen Neugeborenen einen guten Start ins Leben.

Rettungswagen

In dieser schrecklichen Zeit werden unschuldige Menschen, darunter zu viele Kinder, verletzt und getötet. Die Menschen brauchen ein schnelles Transportmittel, welches die Verletzten abholen und in das nächste Krankenhaus bringen kann. Krankenwägen werden gebraucht! 

Rettet unschuldige Menschen!

Notfallmedizin

Taktische Medizin, Transport und Ausrüstung, rechtzeitig erhaltene Hilfe bedeutet Tausende von Menschenleben.
In diesem Projekt haben wir uns darauf konzentriert, den Opfern, Rettern und Ärzten dieses Krieges zu helfen. Seit 2013 unterstützt unser Verein die Schwächsten. Diejenigen, die dringend Hilfe brauchen und das Ende der Katastrophen nicht erwarten können. Der Krieg bringt viele Opfer und wir helfen allen, die es brauchen und denen, die diese Hilfe vor Ort leisten.
Aktuell suchen wir dringend Spenden für ein drahtloses, mobiles Ultraschallgeräts Vscan Air™ CL/SL für Notfallmediziner in den umkämpften Gebieten. Das Gerät ermöglicht eine blitzschnelle Diagnose lebensbedrohlicher Komplikationen und hilft so viele Leben wie möglich zu retten.