Medikamente für Früh- und Neugeborene in der Ukraine

Medikamente für Früh- und Neugeborene in der Ukraine

Zurzeit kommen viele Früh- und Neugeborene in der Ukraine auf die Welt, ohne einen Zugang zu angemessener medizinischer Versorgung zu haben.

In vielen Krankenhäusern ist die Versorgung mit Medikamenten entweder durch die Kampfhandlungen oder durch die Lieferengpässe sehr eingeschränkt.

Vom Elternverband „Ranni Ptashky“ (Frühe Vögelchen) erfuhren wir von einer sehr angespannten Lage um Medikamente wie z.B. für die teilparenterale Ernährung und Arzneimittel zum medikamentösen Verschluss vom Persistierenden Ductus Arteriosus Botali (PDA). Bei PDA handelt es sich um eine kleine Kommunikation zwischen der Hauptschlagader und Lungenschlagader, die unbehandelt zu einer wesentlichen Herz-Lungen-Kreislauf-Belastung bei kleinen Frühchen führen kann. 

Dank eurer Spenden konnten wir die benötigten Medikamente für Frühchen beschaffen!

Mithilfe von unseren ehrenamtlichen Fahrern sowie dem Elternverband „Ranni Ptashky“ sind die Arzneimittel in die Ukraine geliefert worden und konnten an die Kliniken in Sumy, Dnipro und Drohobytsch übergeben werden.

IMG_20220724_220300
IMG_20220724_220227
signal-2022-07-17-21-28-01-599-1

Vier weitere Inkubatoren für die Frühgeborenen beschafft​

Vier weitere Inkubatoren für die Frühgeborenen beschafft​

Ähnlich wie in Lviv sind die Geburts- und Kinderkrankenhäuser in anderen westlichen Regionen der Ukraine betroffen.

Dank der Spende von Mission Hydrogen GmbH, Ganter Group sowie Drive to Help e. V. konnten wir nun vier weitere Inkubatoren beschaffen und anderen Kliniken in Lviv und in Transkarpatien übergeben

„Wir haben uns riesig gefreut. Ein herzliches Dankeschön für diese großzügige Spende“, sagte die Chefärztin des Regionales Kinderkrankenhauses in Transkarpatien, Frau S.

Laut dem stellvertretenden Chefarzt der städtischen Klinik in Swaljawa, Herrn F., wurden sogar die alten Inkubatoren aus sowjetischen Zeiten wiedergenutzt, um die Patientenversorgung zu ermöglichen. „Die Intensivpflege eines Frühgeborenen ist ohne einen Inkubator nicht möglich. Durch Ihre Spende haben die kranken Neugeborene eine deutlich höhere Chance für das gesunde Überleben“, sagte uns Herr F. in unserem Telefonat.

39176A95-EA3A-463D-B9D0-AFBC44BE181E39176A95-EA3A-463D-B9D0-AFBC44BE181E
IMG_20220607_091031IMG_20220607_091031
image2image2
image10image10
45EFB69A-7D2C-4B35-B4D5-8220410BA30F45EFB69A-7D2C-4B35-B4D5-8220410BA30F
683C67B9-2255-4A30-814D-C1D053FEC506683C67B9-2255-4A30-814D-C1D053FEC506
IMG_20220614_153014(1)IMG_20220614_153014(1)
721C18F6-E314-4C51-935A-8419E561D01B721C18F6-E314-4C51-935A-8419E561D01B
IMG_20220614_153142(1)IMG_20220614_153142(1)
39176A95-EA3A-463D-B9D0-AFBC44BE181E39176A95-EA3A-463D-B9D0-AFBC44BE181E
IMG_20220614_153352(1)IMG_20220614_153352(1)
C7D2ABC4-AC53-4832-80A8-21AB86A26F98(1)C7D2ABC4-AC53-4832-80A8-21AB86A26F98(1)
IMG_20220614_153252(1)IMG_20220614_153252(1)
D855F005-EA82-4B0D-8046-5C19A79C0166-1D855F005-EA82-4B0D-8046-5C19A79C0166-1
IMG_20220614_153430(1)IMG_20220614_153430(1)
IMG_20220614_152927(1)IMG_20220614_152927(1)