Medikamente für Früh- und Neugeborene in der Ukraine

Medikamente für Früh- und Neugeborene in der Ukraine

Zurzeit kommen viele Früh- und Neugeborene in der Ukraine auf die Welt, ohne einen Zugang zu angemessener medizinischer Versorgung zu haben.

In vielen Krankenhäusern ist die Versorgung mit Medikamenten entweder durch die Kampfhandlungen oder durch die Lieferengpässe sehr eingeschränkt.

Vom Elternverband „Ranni Ptashky“ (Frühe Vögelchen) erfuhren wir von einer sehr angespannten Lage um Medikamente wie z.B. für die teilparenterale Ernährung und Arzneimittel zum medikamentösen Verschluss vom Persistierenden Ductus Arteriosus Botali (PDA). Bei PDA handelt es sich um eine kleine Kommunikation zwischen der Hauptschlagader und Lungenschlagader, die unbehandelt zu einer wesentlichen Herz-Lungen-Kreislauf-Belastung bei kleinen Frühchen führen kann. 

Dank eurer Spenden konnten wir die benötigten Medikamente für Frühchen beschaffen!

Mithilfe von unseren ehrenamtlichen Fahrern sowie dem Elternverband „Ranni Ptashky“ sind die Arzneimittel in die Ukraine geliefert worden und konnten an die Kliniken in Sumy, Dnipro und Drohobytsch übergeben werden.

IMG_20220724_220300
IMG_20220724_220227
signal-2022-07-17-21-28-01-599-1